Die ultimative Anleitung zum Kauf Ihres ersten Fahrrads

Motorradfahren gibt Ihnen ein Gefühl von Freiheit, Euphorie und Männlichkeit. Aber was bedeutet es, sein erstes Motorrad zu kaufen?

Viele Männer träumen davon, ein eigenes Motorrad zu besitzen. Motorradfahren bringt ein Gefühl von Freiheit, Euphorie und Männlichkeit. Aber was bedeutet es, sein erstes Motorrad zu kaufen? Wir helfen Ihnen – bildlich gesprochen – auf Ihrem Weg.

Lebensstil

Sie wissen, dass Sie ein Motorrad kaufen und auf die Straße gehen wollen. Aber warum wollen Sie es? Es ist eine gute Idee, sich zu fragen, warum Sie sich dafür entscheiden, bevor Sie sich zum Kauf entschließen. Oft hat man bereits ein Interesse an Motorrädern, aber manchmal hat man keine Erfahrung damit und es scheint einfach cool zu sein. Es ist wichtig zu wissen, was Ihre Fähigkeiten für den gewünschten Fahrradtyp sind. Sie sollten auch die folgenden Fragen berücksichtigen: In welcher Lebensphase befinden Sie sich? Passt ein Motorrad dazu? Haben Sie nicht zu viele Verpflichtungen oder Ausgaben, die Sie daran hindern, genug damit zu fahren? Möchte ich jeden Tag damit fahren oder nur ab und zu am Wochenende? Dies sind wichtige Fragen, die Sie sich stellen sollten.

Motorradgröße

Die Anzahl der Kubikzentimeter eines Fahrrads ist sehr wichtig. Sie sagt viel über die Kapazität und Leistung des Motors aus. Zusammen mit dem Gewicht des Motors ist dies ein entscheidender Faktor bei der Auswahl. Ein einfacher Motor hat einen Zylinder, während komplexere Motoren oft zwei bis vier Zylinder haben. Die kleinsten Motoren fangen oft bei 50ccm an und können bis zu 2000ccm oder sogar mehr gehen. Die beiden Extreme sind oft nicht die besten, aber ein Motor mit 500 cm³ oder mehr gilt als ideal für die Fahrt auf der Autobahn.

Wählen Sie den richtigen Typ

Der Motorradtyp ist sehr wichtig. Sie wollen einen großen Motor, der gut aussieht und gut fährt. Es sind etwa fünf Typen zu unterscheiden:

Standard

Dies ist das klassischste Fahrrad. Mit einer Taille, niedrigen Griffen und einem geraden Sitz ist dies ein Fahrrad, das Sie immer fahren können. Das Fahrrad ist solide und es gibt es in allen Formen und Größen, so dass es immer eines gibt, das zu Ihnen passt.

Cruiser

Der Cruiser ist inspiriert von den amerikanischen 30er bis 50er Jahren. Die Sitzfläche ist deutlich niedriger als beim Standardmodell. Auch die Griffe sind weiter auseinander. Dies verleiht dem Motorrad ein entspanntes Gefühl.

Sport

Dies ist die sportlichste Version von allen. Der Motor hat aerodynamische Linien und der Sitz wurde entsprechend angepasst. Sie müssen fast flach auf dem Motorrad liegen, um es zu steuern. Das kann sich manchmal unangenehm anfühlen, aber es gibt Ihnen ein rasendes Gefühl.

Tournee

Das Touring-Motorrad ist auch das komfortabelste Motorrad für lange Strecken. Es ist eine Mischung zwischen einem Standard und einem Cruiser. Das Motorrad wird oft mit Windschutzscheiben und zusätzlichen Optionen geliefert. Es handelt sich daher in der Regel um eines der größeren Motorräder.

Abenteuer

Das Abenteuer bietet eine Mischung aus On- und Offroad-Performance. Dieses abenteuerliche Bike macht sich auf der Straße und im Schlamm gleichermaßen gut und ist damit das ideale Bike für alle, die die Extrameile gehen wollen.

Es gibt auch viele andere Fahrradvarianten und Hybride, die heute den Markt überschwemmen. Lassen Sie sich also nicht davon abhalten, sich andere Fahrräder anzuschauen, die oben nicht beschrieben sind.

Preis

Nachdem Sie nun wissen, ob ein Fahrrad zu Ihrem Lebensstil passt, kommen wir zu einem weiteren wichtigen Punkt. Was für ein Fahrrad kann ich mir leisten? Der Preis für den Kauf eines Motorrads ist die wichtigste Ausgabe, und Ihr Budget bestimmt den Bereich, nach dem Sie suchen sollten. Wenn Sie sich für Ihr Motorrad entschieden haben, egal ob es sich um ein Werksmodell oder einen Gebrauchtwagen handelt, sind wiederkehrende Kosten wie Versicherung und Wartung zu berücksichtigen. Die Versicherung ist im Allgemeinen höher als für Autos, da das Fahren mit einem Motorrad riskanter ist. Jedes Motorrad wird gewartet, auch wenn es neu ist. Wenn Sie das Fahrrad bei einem Händler kaufen, erhalten Sie in der Regel mehr Garantien, aber auch höhere Kosten. Gebrauchte Fahrräder sind viel günstiger, aber überprüfen Sie das Fahrrad beim Kauf sorgfältig und vertrauen Sie Ihrem Instinkt. Der Unterschied liegt in der großen Wartung, und diese Kosten können sich beträchtlich summieren. Behalten Sie dies im Hinterkopf, bevor Sie ein Fahrrad kaufen, das Sie sich nicht leisten können.

Schutz

Für das Fahrrad und andere tolle Dinge ist nun gesorgt. Das letzte, was Sie einplanen müssen, bevor Sie sich auf den Weg machen, ist Schutzkleidung. Dazu gehören ein Helm, eine Jacke, eine Hose, Handschuhe und Schuhe. Wenn Sie gut geschützt sein wollen, müssen Sie Geld ausgeben, aber es gibt auch günstigere Optionen. Ein preiswerter Helm ist schon für 100 Euro zu haben. Ein Sakko, eine Hose oder auch ein Anzug gibt es in vielen verschiedenen Formen. Einige haben sogar eingebaute Airbags für extremen Schutz. Viele Kleidungsstücke sind aus Leder oder einem anderen haltbaren Material gefertigt. Die Aufprallzonen sind besonders geschützt, so dass Ihr Körper bei einem Sturz vom Fahrrad geschützt bleibt. Handschuhe und Schuhe halten Ihre Hände und Füße im Falle eines Unfalls warm und ganz. Investieren Sie also in Qualität und entscheiden Sie sich für Schuhe oder Stiefel, die Ihre Knöchel bedecken und Handschuhe, die auch Ihre Handgelenke schützen. Auf diese Weise schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Vorbeugen ist besser als heilen!

Warum eine Motorradversicherung abschließen?
12 Tipps für die Simulation einer Motorradversicherung im Internet

Plan du site